Technische Daten

Display mit hoher Sichtbarkeit

Das Schwarz-auf-Weiß-Display mit hohem Kontrast ist auch in hellem Tageslicht deutlich zu erkennen. Die Sichtbarkeit nachts wurde ebenfalls optimiert, mit einem invertierten Weiß-auf-Schwarz-Nachtmodus, der Lichtemissionen reduziert und für durchgängige Nachtsicht sorgt.

Intuitive Bedienung

Ein Drehschalter ermöglicht die schnelle Auswahl von Kanälen, während große und übersichtlich angeordnete Knöpfe einen schnellen Zugriff auf alle wesentlichen Funktionen bieten. Dedizierte Tasten für Kanal 16 erlauben den sofortigen Zugriff auf den Notrufkanal und befinden sich sowohl auf der Vorderseite des Funkgerätes als auch auf dem Faustmikrofon mit vier Tasten.

DSC-Zulassung Klasse D

Ein integrierter Notfallknopf ermöglicht automatisierte DSC-Notrufe. Die DSC-Funktionen ermöglichen auch direkte Rufe zu anderen mit DSC ausgestatteten Schiffen von einem Simrad-Multifunktionsdisplay, einschließlich direkter Rufe an AIS-Ziele (kompatibles Display und AIS-Empfänger erforderlich).

 

Dreikanal-Überwachungsfunktion

Überwachen Sie den aktuellen Kanal, Notrufkanal 16 und einen weiteren benutzerkonfigurierbaren Prioritätskanal (Nicht-US-Modelle). Auf US-Modellen können Sie den aktuellen Kanal und die Notrufkanäle 16 und 9 überwachen.

Alle internationalen Kanäle

Das V20 ist für die weltweite Benutzung ausgelegt und unterstützt alle internationalen Kanäle, einschließlich denen der USA und Kanada.

My Channel-Modus

Wählen Sie Ihre bevorzugten Kanäle für einen schnellen und einfachen Zugriff. Durch langes Drücken des Kanaldrehschalters gelangen Sie in den My Channel-Modus, in welchem Sie mit dem Drehschalter zwischen Ihren Favoriten wählen können.

Mehrfachsuchlaufmodi

Überwachen Sie alle verfügbaren Kanäle oder nur Ihre Favoriten. In beiden Modi kann den Notrufkanälen optional Priorität gegeben werden, damit Sie Notrufe und andere wichtige Sicherheitsmeldungen nicht verpassen.

Einfacher Einbau mit Halterung oder bündige Montage

Eine mitgelieferte Drehgelenkhalterung ermöglicht die Montage auf dem Tisch, oberhalb des Kopfes oder an einem Schott. Die